Gewässerschadenhaftpflicht

2014-12-17 10.00.47

Für Kunden welche einen Öltank oder sonstige umweltschädliche Stoffe besitzen bzw. lagern, empfiehlt sich der Abschluß einer Gewässerschadenhaftpflichtversicherung. Meist sind oberirdische Öltanks bis zu einem gewissen Fassungsvermögen auch bereits in einer privaten Haftpflichtversicherung mitversichert. Sollte das Fassungsvermögen eines solchen Tanks jedoch über der eingeschlossenen Höhe liegen, kommt man um eine gesonderte Haftpflicht nicht herum.

Eine Gewässerschadenhaftpflichtversicherung sollten auch alle Eigentümer von vermieteten Häusern besitzen und wer einen unterirdischen Öltank besitzt, sollte darauf achten, ob auch diese Bauform in einer etwaigen privaten Haftpflichtversicherung mit eingeschlossen ist.

 

Die Gewässerschadenhaftpflichtversicherung deckt z.B. bei einem undichten Öltank die hierdurch entstehenden Haftpflichtschäden Dritter ab. Derartige Schäden können sehr hohe Kosten verursachen, da bei der Sanierung aus Gründen des Umweltschutzes darauf zu achten ist, dass kein Erdreich durch den Ölaustritt verseucht wurde.

Für Betriebe welche umweltschädliche Stoffe lagern, stellt eine Gewässerschadenhaftpflichtversicherung ebenfalls eine der wichtigsten Versicherungen zur Existenzsicherung dar.

Privatkunden können gleich hier einen Onlinevergleich zu dieser wichtigen Versicherung durchführen und gerne überprüfen wir, ob Ihre private Haftpflichtversicherung eine ausreichende Absicherung beinhaltet.

Gewässerschadenhaftpflicht

Das Team der Veka Versicherungsmakler e.K. wünschten allen Mandanten frohe Festtage sowie ein von Gesundheit und Glück geprägtes Jahr 2015.